Neuer Messplatz soll komplett für unberechtigten LKW-Verkehr gesperrt werden

      Kommentare deaktiviert für Neuer Messplatz soll komplett für unberechtigten LKW-Verkehr gesperrt werden

Im Februar 2018 hat die SPD-Fraktion im Gemeinderat gefordert, schnellstmöglich ein LKW-Parkverbot für den Neuen Messplatz einzurichten. Jetzt hat die Verwaltung einen Plan vorgelegt, wie dies realisiert werden soll. Die SPD begrüßt den Plan. 

Stadtrat Reinhold Götz: „Wir sind zufrieden mit den vorgesehenen Maßnahmen, die eine komplette Sperrung für den unberechtigten LKW-Verkehr vorsehen. Die Zeiten, in denen der Platz als Übernachtungsmöglichkeit von den LKW-Fahrern genutzt wurde, müssen vorbei sein. Der Platz darf von LKW nur noch an Veranstaltungstagen z. B. von Schaustellern angefahren werden. Die Anwohner können aufatmen, weil künftig die bisherigen Belästigungen durch Lärm- und Verschmutzung entfallen.“

Stadtrat Thorsten Riehle weist auf einen weiteren Gewinn für die Anwohner hin. „Der  vordere Teil des Messplatzes soll künftig als zusätzlicher Parkplatz für den Stadtteil fungieren und so hoffentlich die Parksituation entspannen. Wir fordern, dass die von der Verwaltung ebenfalls angekündigten verkehrsrechtlichen Maßnahmen zügig umgesetzt und kontrolliert werden, z. B. in der Maybachstraße oder auf dem Parkplatz im Herzogenried an der Max-Joseph-Straße (südlich der Maybachstraße), damit die LKW nicht dort parken.“

Reinhold Götz weiter: „Wir begrüßen es auch, dass die Verwaltung dabei ist, einen Standort für die Einrichtung eines ‚legalen‘ Ruheplatzes für LKW-Fahrer zu suchen.  Das ist notwendig, um ein Ausweichen der Brummi-Fahrer in Wohngebiete dauerhaft zu verhindern.“